Datum: 15.09.2020

Zusätzliche Betreuungsleistungen/ Entlastungsleistungen

Entlastungsbetrag künftig auch für Nachbarschaftshilfe einsetzbar

Bisher konnten Entlastungsleistungen der Pflegekassen nur über registrierte Dienste, oftmals Pflegedienste, abgerechnet werden. In Zukunft sollen sich freiwillig Engagierte in der "Registrierungsstelle Nachbarschaftshilfe" einschreiben können. So sei es jedem Pflegebedürftigen dann möglich, den Entlastungsbetrag von monatlich bis zu 125 Euro, der jedem ab Pflegegrad I zusteht, für Unterstützungsleistungen beim beispielsweise Einkaufen, Waschen, Putzen durch Privatpersonen in Anspruch nehmen zu können.

Quelle: Mitteilung des Sozialministeriums vom 30.6.2020