Anhebung des Schonvermögens

Im Rahmen der Sozialhilfeleistungen wurde zum 1.4.2017 das Schonvermögen von 1600,- € bzw. 2600,- € auf nunmehr 5000,-€ angehoben.

mehr

Beantragung der Aufwandspauschale

Nach Ablauf eines Betreuungsjahres kann für eine ehrenamtlich geführte Betreuung eine Öffnet internen Link im aktuellen FensterPauschale für die Aufwendungen im geleisteten Zeitraum geltend gemacht werden. Der Leitet Herunterladen der Datei einAntrag zur Erstattung des Aufwendungsersatzes muss bis 31.03. beim Gericht nachweislich eingegangen sein. Um sicher zu gehen, dass Ihr Antrag pünktlich bei Gericht eingegangen ist, können Sie den Antrag persönlich (mit Annahmebestätigung), per Fax, per Einschreiben oder unter Zeugen in den Briefkasten des jeweiligen Amtsgerichtes einwerfen.

Patientenverfügung - was bedeutet das für den Betreuer?

Der Betreuer oder Bevollmächtigte hat zum Zeitpunkt einer erforderlichen ärztlichen Maßnahme bei Einwilligungsunfähigkeit des Vollmachtgebers oder Betreuten festzustellen, ob die aktuelle Lebens- und Behandlungssituation mit der in der Patientenverfügung festgelegten Willensbekundung übereinstimmt. Sollte das der Fall sein, hat er dem Willen des Betreuten/ Vollmachtgebers Ausdruck und Geltung zu verschaffen. 

Leitet Herunterladen der Datei einmehr

Notfallkarte

In unserer Geschäftsstelle ist eine Notfallkarte erhältlich. In der Notfallkarte kann angekreuzt werden, welche Vorsorgemöglichkeiten getroffen wurden. Hier bietet sich auch die Möglichkeit für einen Betreuer seine Kontaktdaten anzugeben, damit Sie im Notfall Ihres Betreuten schnell informiert werden können.

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr